Skip to main content

Die Regenwassertonne im Garten bietet viele Vorteile - Aktuelle Angebote 2017

Solarbeleuchtung für den Garten

Bei der Gartengestaltung spielt unter anderem das Thema Beleuchtung eine wichtige Rolle. Richtig eingesetzt, sorgt die Beleuchtung rund ums Haus für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Die Anwendungsmöglichkeiten und Einsatzmöglichkeiten sind dabei vielfältig. In den letzten Jahren wurden vor allem Solarleuchten für den Garten zunehmend beliebter.

Die Vorteile liegen auf der Hand: lästiges Kabel verlegen war gestern, und neben den Anschaffungskosten fallen keine weiteren laufenden Kosten an. Durch den geringeren Stromverbrauch schont man zudem die Umwelt. Solarleuchten gibt es in den unterschiedlichsten Variationen und können vielseitig eingesetzt werden. So kann man beispielsweise mit Solar Bodenleuchten die Einfahrt zur Garage beleuchten, mit Lichterketten den Zaun aufhübschen, mit Solar Hausnummernleuchten für eine gut sichtbare Hausnummer sorgen, oder Solar Kugelleuchten zur Dekoration des Blumenbeets verwenden.

In diesem Artikel erhalten Sie einige grundlegende Informationen zum Thema Solarleuchten, und wir schauen uns zudem an, welche verschiedenen Arten von Solarleuchten es gibt und wofür diese eingesetzt werden können.


Unterschiedliche Arten von Solarleuchten

Auf dem Markt für Solarleuchten findet man mittlerweile unzählige Hersteller mit verschiedensten Modellen. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige der beliebtesten Typen vor:

Solar Hausnummernleuchten

Neben der Ästhetik, erfüllt die Hausnummer vor allem einen praktischen Zweck: die Adressierung des Hauses soll amtlich festgehalten werden können und ist baurechtlich vorgeschrieben. Eine gut lesbare und erkennbare Hausnummer ist nicht nur für Besucher oder den Briefträgern notwendig; falls der Notfalldienst oder die Polizei anrücken muss, sollte die Hausnummer stets gut sichtbar sein, und zwar auch bei Nacht. Leider nehmen noch immer viele Hausbesitzer diese Verantwortung nicht ernst, obwohl mancherorts eine beleuchtete Hausnummer gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine beleuchtete Solar Hausnummer ist daher äußerst sinnvoll. Die Solar Hausnummernbeleuchtung kann einfach angebracht werden und sorgt für eine rund um die Uhr gut sichtbare Hausnummer.


Wandleuchten

Wandleuchten eignen sich sehr gut zur Beleuchtung des Außenbereichs des Hauses – insbesonders auch für Einfahrten und Fußwege sowie den Eingangsbereich. Modelle mit Bewegungsmelder sind hier besonders sinnvoll, da sich die Beleuchtung somit automatisch an- und abschaltet und nicht die ganze Nacht hindurch leuchtet.


Solar Bodenleuchten

Solar Bodenleuchten gibt es in unterschiedlichen Variationen. Einige Bodenleuchten für den Außenbereich lassen sich beispielsweise einfach in die Erde stecken und sorgen für eine stilvolle Beleuchtung des Gartenbereichs. Auch für Einfahrten oder Fußwege eignen sich Solar Bodeneinbaustrahler sehr gut und können zwischen Pflastersteinen ebenerdig eingebaut werden. Bei all diesen Modellen ist das Solarpanel in der Regel direkt in oder an den Leuchten verbaut.


Solar Lichterketten

Lichterketten sind sehr beliebt für den Einsatz auf der Terrasse, auf dem Balkon, oder auch am Gartenzaun. Bei einer Solar Lichterkette hat man in der Regel einen Solarpanel, den man aufstellen oder in die Erde stecken kann. Dieser ist mit der Lichterkette verbunden und versorgt diese mit Energie. Sehr beliebt bei Solar Lichterketten sind Lampions (weiß oder bunt). Aber auch kugelförmige Leuchten, beleuchtete Blumen, oder ein Lichtschlauch können eine interessante und abwechslungsreiche Alternative sein.


Solar Kugelleuchten

Kugelförmige Solarlampen sind vor allem bei Gartenbesitzern sehr beliebt. Die Solar Kugelleuchten lassen sich beispielsweise im Blumenbeet oder am Gartenteich platzieren. Am häufigsten sieht man dabei Modelle, die im klassischen weiß leuchten. Es gibt jedoch auch Solarkugeln die in verschiedenen Farben leuchten und automatisch ihre Farbe wechseln können. Je nach Modell, kann man die Solarkugeln entweder auf den Boden stellen, oder auf einem Stab montieren, der in die Erde gesteckt wird.


Solarleuchten mit Bewegungsmelder

Selbstverständlich sind Solarleuchten – genau wie herkömmliche Wandleuchten oder Leuchtstrahler – auch mit integriertem Bewegungsmelder erhältlich. Solar Wandleuchten oder Bodenstrahler mit Bewegungsmelder sind daher besonders gut für Einfahrten oder Fußwege geeignet um beim späten nach Hause kommen einen beleuchteten Außenbereich zu haben.


Solarleuchten mit Dämmerungssensor

Viele der hier vorgestellten Solarlampen-Typen sind, je nach Modell, auch mit Dämmerungssensor erhältlich. Ob Kugelleuchte, Wandleuchte oder Solar-LED-Strahler: eine Solarleuchte mit Dämmerungssensor schaltet sich zur richtigen Zeit ein, wenn es draußen dunkel wird und man muss die Lampe nicht extra einschalten oder programmieren.


Die häufigsten Fragen

Im folgenden beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen, die beim Kauf von Solarleuchten auftreten:

  • Wie funktionieren Solarlampen?

    Solarleuchten kommen gänzlich ohne Kabel und Strom aus. Der in jeder Solarleuchte enthaltene Solarpanel sorgt dafür, dass der Akku tagsüber aufgeladen wird um bei Dunkelheit genügend Energie zum Betreiben der Lampe gespeichert zu haben. Der Solarpanel ist dabei entweder direkt mit der Solarlampe verbaut (zum Beispiel im Gehäuse), oder er befindet sich getrennt von der Leuchte und kann separat an einer geeigneten Stelle platziert werden.

  • Wie lange leuchtet eine Solarlampe?

    Diese Frage ist nicht pauschal zu beantworten. Qualitativ hochwertige Solarleuchten speichern tagsüber jedoch genügend Energie, um die ganze Nacht hindurch leuchten zu können, wie es beispielsweise bei einer Hausnummernleuchte notwendig ist.

  • Muss die Sonne scheinen, damit der Akku geladen wird?

    Damit die Solarlampen aufgeladen werden muss nicht zwingen die Sonne scheinen. Es genügt bereits normales Tageslicht zum Aufladen des Akkus. Auch hier spielt natürlich die Qualität des Solarpanels eine wichtige Rolle, weshalb man nicht unbedingt zum günstigsten Modell greifen sollte.

  • Wie viel kostet eine gute Solarlampe?

    Einfache Kugelleuchten oder Lichterketten sind bereits für 20-40 Euro erhältlich. Für qualitativ hochwertige Wandleuchten oder LED-Strahler sollte man eher 100-200 Euro einkalkulieren.

  • Worauf muss ich beim Kauf achten?

    Zunächst sollte man überlegen ob die Beleuchtung „nur“ der Ästhetik dient, um zum Beispiel eine angenehme Atmosphäre im eigenen Garten zu schaffen, oder ob man die Beleuchtung zweckdienlich zur Beleuchtung der Einfahrt, eines Fußweges oder der Hausnummer einsetzen möchte. Je nach Einsatzzweck sollte man sich für einen der hier vorgestellten Solarleuchten-Typen entscheiden. Gerade bei der Beleuchtung des Eingangbereichs oder der Einfahrt sollte man nicht nur auf den Preis achten, da es auf dem Markt unzählige Produkte unterschiedlichster Qualität gibt. Mit einer Qualitätsmarke ist man mittel- bis langfristig besser beraten, als mit einer „Billig-Leuchte“, die nach einem Jahr den Geist aufgibt.

  • Worin unterscheiden sich die verschiedenen Modelle?

    Wie zuvor geschrieben, unterscheiden sich die Modelle einerseits im Einsatzzweck, wie auch in der Ästhetik und auch der Farbe des Lichtes, worüber man sich vorab Gedanken machen sollte. Bei der Qualität kommt es vor allem auf eine Solarleuchte mit einem hochwertigen Solarpanel, und auf eine Lampe mit kräftigem Lichtstrahl an. Zudem sollte man sich Gedanken darüber machen, ob ein Dämmerungssensor oder ein Bewegungsmelder ein nützliches Extra ist.

 

 

Views – 7



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *