Skip to main content

Die Regenwassertonne im Garten bietet viele Vorteile - Aktuelle Angebote 2017

Regentonne reinigen – Tipps & Tricks

Wie reinige ich eine Regentonne oder Wassertank?

Die Regentonne reinigen, eines der eher unbeliebten Dinge die verrichtet werden müssen. Dennoch sollten Regenwassertonnen und Regenwassertanks  regelmäßig gereinigt werden. Dafür sprechen mehrere Gründe.

Muss ich meine Regentonne reinigen?

Regentonnen verfügen über keinen Filter. Mit dem Regenwasser gelangen organische Stoffe in das Behältnis. Sie bieten Keimen zur Vermehrung eine gute Basis. Deshalb sollte man Regentonnen regelmäßig reinigen. Auch Regenwassertanks müssen hin und wieder gesäubert werden. Der Filter wird von Schadstoffen befreit. Die am Boden abgesetzte Sedimentsschicht wirkt sich auf die Wasserzusammensetzung ab. Sobald die Wasserwerte nicht mehr im Normbereich liegen, muss man den Wassertank reinigen.

Wie häufig reinige ich Regenwassertonnen und Regenwassertanks?

Das Reinigen der Regentonne bietet sich an,

  • wenn das Wasser in Trockenperioden aufgebraucht ist
  • bevor sie im Frühjahr angeschlossen wird
  • nachdem das Wasser vor dem Einbruch des Winters abgelassen wurde.

Bei der Säuberung des Wassertanks kommt es auf den Typ des Filters, die Größe des Wasserbehälters und den Zustand der angeschlossenen Dachfläche an. Befinden sich in unmittelbarer Umgebung zum Dach Bäume, bemoost es und es bilden sich Algen. Der Regen wäscht die Verunreinigungen teilweise ab und spült sie in den Wasserfilter. Dieser setzt sich zu und wird wasserundurchlässig. Dann steht eine Reinigung an. Durchschnittlich muss man den Wasserfilter ein- bis zweimal jährlich reinigen.

Ein weiterer Grund für die Reinigung des Wassertanks ist die Sedimentschicht am Boden. Vorschnell sollte sie nicht zerstört werden, deshalb ist eine jährliche Reinigung des Wassertanks nicht zu empfehlen. Experten raten, bei der Tankreinigung einen Turnus von mindestens fünf Jahren einzuhalten. Hochwertige Modelle, die mit einem Vorfilter ausgestattet sind, müssen erst nach zehn Jahren gesäubert werden.

Wie reinige ich die Regentonne und den Regenwassertank?

Zum Reinigen der Regentonne werden klares Wasser und eine harte Bürste, alternativ ein Straßenbesen, benötigt. Hiermit schrubbt man die Tonne von innen aus. Befinden sich an den Wänden stärkere Ablagerungen, kann dem Wasser etwas Spülmittel beigegeben werden. Anschließend spült man die Tonne gründlich. Chemische Reinigungsmittel kommen nicht zur Anwendung.

Zur Reinigung der Zisterne werden die Pumpe und das Hauswasserwerk abgeschaltet. Anschließend lässt man das Wasser so weit ab, bis der Wasserstand noch etwa 40 Zentimeter beträgt. Mit der Schmutzwasserpumpe wird das Sediment am Boden aufgewühlt und abgesaugt.

Wichtig: Bevor der Regenwassertank bestiegen wird, muss er gut gelüftet werden.

Um den Wassertank im Beisein einer weiteren Person zu besteigen, wird ein Klettergeschirr angelegt. Das Reinigen der Wassertank-Wände erfolgt mit dem Hochdruckreiniger.

Fazit:

Beim Regentonne reinigen sind einige Dinge zu beachten, wer diese befolgt meistert die Reinigung seiner Wassertonne ohne große Probleme. 

 

 

Views – 77



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *